Ein Denkmal für Erding am Lager Eichenkofen?

Spendenaufruf: „Ein Zwangsarbeitsdenkmal für Erding“ am Lager Eichenkofen

Am 8. Mai 2022 startet pax christi Erding Dorfen die Spendenkampagne „Ein Zwangsarbeitsdenkmal für Erding“. Die benötigten Spendengelder in Höhe von ca. 2.500 Euro werden vollständig dazu genutzt, die geplante Errichtung einer Erinnerungsstele in der Nähe des einstigen Lagers Eichenkofen und dem ehemaligen Luftzeugamt zu unterstützen.

Das moderne Kunstwerk des Oberdinger Holzbildhauers Wolfgang Fritz soll als erstes Erinnerungszeichen dieser Art im Landkreis entstehen. Die Einweihung wird mit Unterstützung der Großen Kreisstadt Erding Ende Oktober stattfinden. Spenden können an das folgende Konto entrichtet werden. Auf Wunsch können die Spender*innen auf eine Tafel an der Stele Erwähnung finden:

pax christi DV München

IBAN DE34 3706 0193 6031 3140 10

Stichwort: Zwangsarbeitsdenkmal Erding

Oder über https://www.gofundme.com/f/lager-eichenkofen

Berichterstattung: Erdinger Anzeiger und SZ Erding 

Aktionsmonat: Mai 2022

Am 8. Mai 2022 startet pax christi Erding Dorfen die Spendenkampagne „Ein Zwangsarbeitsdenkmal für Erding“. Die benötigten Spendengelder in Höhe von ca. 2.500 Euro werden vollständig dazu genutzt, die geplante Errichtung einer Erinnerungsstele in der Nähe des einstigen Lagers Eichenkofen und dem ehemaligen Luftzeugamt zu unterstützen. Mehr dazu hier